Oberbergischer Rettungsdienst

| Startseite Alle

Der Oberbergische Kreis hat den Rettungsdienst vor einigen Jahren kommunalisiert und ist hierdurch Träger des Rettungsdienstes. Der Rettungsdienst wird in 2019 um weitere 26 Stellen aufgestockt, davon alleine 23 Stellen für Notfallsanitäter, einen weiteren Notarzt und Stellen bei der Kreisleitstelle, welche den Einsatz der Rettungswagen und der Krankentransporte steuert.

In den letzten Jahren wurden neue Rettungswachen in Wipperfürth, Reichshof, Nümbrecht und Wiehl gebaut. Neue Wachen in Lindlar, Hückeswagen und Engelskirchen sind in Planung. Auch wenn die Standortfindung nicht immer leicht ist und es auch nicht immer gelingt, die Standortvorgaben zu 100% umzusetzen; sind wir im Oberbergischen Kreis sehr gut aufgestellt, was den Rettungsdienst angeht. Der Digitalfunk ist eingeführt, wir investieren stetig in Fahrzeuge und medizinische Geräte. Und über die Akademie für Gesundheitswissenschaften (AGEWIS) auch in die Aus- und Fortbildung, z.B. bei der Notfallsanitäterausbildung. Die AGEWIS hat hier so früh wie kaum eine andere Schule ein Aus- und Fortbildungsangebot geschaffen.
Unser Rettungsdienst ist ein wichtiger Standortfaktor, erhöht das Sicherheitsgefühl unserer Bürger und damit auch die Lebensqualität derer, die hier leben, wohnen und arbeiten.

Zurück
ambulance.jpg